• Startup Award 2017
  • Blog
  • Kontakt
  • Informationsservice
  • Impressum
  • Gewinner 2014:

    Platz 1: Spreadforms

    www.spreadforms.com

    Der Onlineshop von Spreadforms startete als Insider-Tipp für 3D Druck Interessierte und entwickelte sich durch ständige Sortimentserweiterung und Kundengewinnung weiter. Spreadforms schließlich entstand Ende 2013 als Weiterentwicklung des bisherigen Online Shops. Mit neuem Namen und benutzerfreundlichem Design steht der Online Shop seitdem allen Designern, Architekten, Zahnärzten, Heimwerkern und allen Makern aus der Szene zur Verfügung, die sich mit hochwertigem Druckmaterial ausstatten wollen. Dabei bieten wir Ihnen ein ausgewähltes, Sortiment, das heute knapp 160 Artikel umfasst.

    Platz 2: eco-arts UG

    www.eco-arts.de

    eco-arts hat sich dem Trend des Upcycling verschrieben und verfolgt damit nicht nur wirtschaftliche sondern auch soziale und umweltbezogene Ziele. eco-arts Produkte stehen für Premium Upcycling Möbel und Wohnaccessoires der besonderen Art. Jedes Produkt erzählt seine eigene Geschichte und ist ein absolutes Unikat. Das Ganze wird geschnürt und angetrieben vom Umwelt entlastenden Kreislaufgedanken und einer sozialen Verantwortung.

    Platz 3: Energethiker Akademie Deutschland

    www.energethiker-akademie.de

    Es gibt auf dem Markt der Alternativen Heilmethoden so viele Heilenergietechniken (zum Beispiel Reiki) das man damit Bände füllen könnte. Die Energethiker Akademie Deutschland hat eine Ausbildung entworfen bei der man all diese Heiltechniken lernt und gemeinsam einsetzt. Diese Quantenheilungstechnik ermöglicht ein effektives bekämpfen von Krankheit und Unwohlsein des Menschen. Allerdings kann es auch eingesetzt werden um Schwächen und Anfälligkeiten von Unternehmen und Geschäftsideen zu beheben

     

    Gewinner 2010:

     

    Gerne erinnern wir uns an das erste Jahr unserer Initiative. Um Erfahrungen zu sammeln hatten wir den damaligen Aktionsradius auf Baden-Württemberg begrenzt. Hierdurch war es möglich, wie aus den bekannten Castings der Fernsehshows, die Bewerber zum Casting einzuladen. Da Baden-Württemberg alleine schon groß genug ist, hatten wir damals organisatorische Herausforderungen, die richtigen Standorte für das Casting zu wählen.

    Im ersten Jahr gab es 2 Kategorien mit jeweils einem Sieger, den Jungunternehmerpreis und für die Bewerber/innen vor der Gründung, die beste Geschäftsidee (im Ländle). Für jede Kategorie gab es nur einen 1. Platz und diesen haben sich folgende Personen verdient:

     

    1. Platz „Beste Geschäftsidee im Ländle 2010“

    www.kinderzimmerei.de

     

    1. Platz „Jungunternehmerpreis 2010“

    Julia Davina Fritz | Design and Code

    www.designandcode.de

    2007 verwirklichte Julia Davina Fritz mit einer Fotografie- und Internetagentur ihren Traum der Selbständigkeit. Dass die Selbständigkeit „kein Zuckerschlecken“ ist, hat sie des Öfteren zu spüren bekommen. Zahlungsausfälle aufgrund der Wirtschaftskrise waren keine Seltenheit. Und der Preiskampf macht es schwer, faire Preise für professionelle Dienstleistungen mit hohem Designanspruch durchzusetzen. Die Jury war beeindruckt, wie sie durch viel Ehrgeiz, Ideenreichtum und Durchhaltevermögen den Glauben an die eigene Selbstständigkeit bewies. „Niemals den Kopf in den Sand stecken, sondern nach neuen Chancen suchen, anstatt sich in negativen Erlebnissen zu verlieren.“ ist ihre Parole.

  • Nächste Veranstaltung

    28. Juli 2017, 10h |Online| Schwerpunkt: Digital Future Insider-Stream

    digital-future-insider-talk An diesem vormittag gehen wir live auf Sendung und senden mit bekannten Branchengrößen aus dem Spiegel-TV Fernsehstudio. Sie erhalten die Möglichkeit Ihre Fragen hinsichtlich der fortschreitenden Entwicklung der Digitalisierung, von den Technologie- und Innovationsverantwortlichen aus dem Hause Fujitsu, SAP und Suse Linux, interaktiv und live beantwortet zu bekommen. Aufgrund der begrenzten Zeit bitten wir um Vorregistrierungen am Ende dieser Ankündigung. Einfach auf Ankündigung oder auf das obere Bild klicken.
  • Letzte Veranstaltung

    26.-27. Juni 2017 | Darmtadt| Schwerpunkt: Digitalisierung trifft Ingenieure An dieser Fachtagung dreht sich alles um das Leitmotto „Digitalization meets Engineering“. Vorträge der Global Player wie zum Beispiel Bosch, Brose, Claas, Daimler, GKN Driveline, Kegelmann Technik, Siemens und Schaeffler geben interessante Impulse aus der Praxis für die eigene Arbeit. Natürlich ist auch genügend Zeit zum Netzwerken vorgesehen. Viele neue und aber auch bekannte Gesichter warten auf Sie.Datensicherheit. Hier erhalten weitere Informationen zum  Veranstaltungsprogramm inkl. der Anmeldemöglichkeit.

       
  • platzhalter-internerseite_5